TimeLimit

Einfach die Nutzungszeit von Android™-Smartphones begrenzen

Von Google Play™ herunterladen Dokumentation anzeigen
Als APK herunterladen

Mehrbenutzerfähig



TimeLimit ist mehrbenutzerfähig. Dadurch kann z.B. auf einem Tablet, dass von jedem benutzt werden kann, für jedes Kind ein eigenes Zeitbudget eingestellt werden. Mit einem Standardbenutzer für ein Gerät und Passwörtern für die Kind-Benutzer können diese sich selbstständig an und abmelden.

Mit dem vernetzten Modus und der Vollversion ist es zusätzlich möglich, ein Zeitbudget über Gerätegrenzen hinweg festzulegen, bei dem das Kind frei entscheiden kann, an welchem Gerät es wie viel davon nutzt.

Flexibel



Es kann sehr genau eingestellt werden, wann und wie viel etwas genutzt werden darf. Es ist z.B. möglich, die Gesamtspieldauer am Wochenende einzuschränken oder Spiele ab 18 Uhr zu sperren. Dabei können für verschiedene Apps andere Einschränkungen gewählt werden.

Wenn der lokale Modus oder die Vollversion verwendet wird, dann kann als Belohnung ein Extrazeit erteilt werden. Außerdem gibt es dann die Möglichkeit, alle Zeitbegrenzungen vorübergehend abzuschalten.

keine Überwachung



TimeLimit erstellt kein detailliertes Protokoll. Im lokalen Modus bleiben sämtliche Daten auf dem Gerät und werden nicht übertragen. Wenn Sie den vernetzten Modus verwenden, werden Daten an einen Server Ihrer Wahl übertragen. Sie können den Standardserver von TimeLimit verwendet, oder - für mehr Kontrolle über Ihre Daten - die Serverkomponente auf einem eigenen Server installieren.

Außerdem können Sie genau einsehen, wie TimeLimit funktioniert und was es (nicht) macht. Den Quelltext des Clients finden Sie hier.

Varianten

lokaler Modus
  • frei einteilbare Extrazeit
  • vorübergehende Deaktivierung der Zeitbegrenzung
  • dauerhaft vollständig kostenlos
grundlegender vernetzter Modus
  • Einstellungen können von jedem Geräte aus geändert werden
  • dauerhaft vollständig kostenlos
vernetzte Vollversion
  • frei einteilbare Extrazeit
  • vorübergehende Deaktivierung der Zeitbegrenzung
  • Einstellungen können von jedem Geräte aus geändert werden
  • Nutzungszeiten können über mehrere Geräte (z.B. Smartphone und Tablet des Kindes) hinweg gezählt werden
  • Kinder (und Eltern) können sich an Geräten, die von mehreren Benutzern verwendet werden, selbstständig an- und abmelden
  • 14 Tage kostenlos bei der Nutzung des vernetzten Modus; danach automatisches Downgrade zum grundlegenden vernetzten Modus
  • Kauf gilt für alle Geräte
  • 0,99 € je Monat oder 9,99 € je Jahr in Deutschland

Die Auswahl der Variante erfolgt bei der Einrichtung in der App. Android und Google Play sind Marken von Google LLC.

Support

Brauchen die Eltern und das Kind die App? Oder nur das Kind?

Das Kind braucht in jedem Fall die App. Die App kann in zwei Varianten verwendet werden: "lokal" bedeutet, dass die App nur auf dem Gerät eines Kindes eingerichtet wird. "vernetzt" bedeutet, dass die App auch auf den Geräten der Eltern installiert wird, damit diese von dort aus Einstellungen ändern können und Nutzungsdauern einsehen können. Wenn es mehrere Geräte gibt, die ein Kind verwenden kann, hat "vernetzt" den Vorteil, dass die eingestellten Zeiten insgesamt nur einmal verwendet werden können und nicht einmal je Gerät und dass Freigaben/ Zeitbegrenzungen nur einmal eingestellt werden müssen und an allen Geräten gelten.

Auf welchen Smartphones funktioniert TimeLimit (nicht)?

Was ist ungeeignet?

Huawei-Smartphones sind für Standardabweichungen bekannt. Diese führen dazu, dass es Möglichkeiten gibt, TimeLimit zu beenden, ohne das dies erkannt wird, und es gibt keine bekannte Lösung, um das zu verhindern. (Bei einigen anderen Herstellern ist es ähnlich, aber Huawei ist der "Klassiker" beim Support.) Die problematischen Funktionen sind abschaltbar, aber diese können vom Kind wieder aktiviert werden.

Eine weitere Problemklasse sind Low-Ram-Devices (d.h. mit 1 GB Arbeitsspeicher oder weniger). Auf diesen kann es passieren, dass ein benutztes Spiel und TimeLimit um die begrenzte Ressource Arbeitsspeicher kämpfen. Das führt dann mindestens dazu, dass die Erfassung der Nutzungsdauer und das Sperren nicht ordnungsgemäß funktionieren. Hinweis: Die Angaben zum Arbeitsspeicher und Speicherplatz beziehen sich auf jeweils andere Speicher. Ein hoher Speicherplatz ist kein Ausgleich für einen zu kleinen Arbeitsspeicher.

Eine harte Grenze ist die Android-Version. TimeLimit benötigt mindestens Android 4.4 KitKat. Bei älteren Android-Versionen bietet die JoLo Kindersicherung ähnliche Funktionen. Allerdings sollte man mindestens Android 7 Nougat verwenden, da ältere Versionen nicht mehr mit Updates versorgt werden. (Stand: März 2019; Quelle: Wikipedia)

Was ist geeignet?

Je näher das vorinstallierte Android am originalen Android liegt, desto besser funktioniert TimeLimit. Dadurch sind die Google Nexus und Google Pixel Smartphones theoretisch am besten geeignet. Allerdings sind die Nexus-Smartphones veraltet und die Pixel-Smartphones relativ teuer.

Empfehlenswert ist die Android-Distribution LineageOS. Neben einer (meistens) besseren Versorgung mit Updates handelt es sich dabei um ein relativ unverändertes Android. LineageOS gibt es für viele Smartphones, von denen man einige preiswert gebraucht erwerben kann. Der Nachteil dieser Lösung ist es, dass man (etwas) technische Kenntnisse braucht, um es zu installieren. Idealerweise informiert man sich vor einem Kauf über die Installationsprozedur (hier z.B. für das Nexus 5X) für das entsprechende Gerät und prüft, ob auch eine aktuelle LineageOS-Version für dieses Gerät verfügbar ist.
Warnung: Ähnlich klingende Modelle enthalten oft andere Technik. Die Installation von LineageOS für ein ähnliches Modell funktioniert nicht.
Hinweis 1: Die Funktionen der App "LineageOS-Einstellungen" sind problematisch. Allerdings kann diese App gesperrt werden ohne das die gesamten Systemeinstellungen gesperrt werden müssen.
Hinweis 2: In LineageOS werden einige proprietäre Komponenten vom Hersteller des Smartphones bzw. von den Herstellern der im Smartphone verbauten Chips verwendet. Bei älteren Modellen gibt es für diese Komponenten oft keine (Sicherheits)updates mehr und Niemand (außer der Hersteller) kann Updates dafür liefern. Daher ist von besonders alten Modellen abzuraten.

Es gibt an dieser Stelle keine Empfehlung für ein bestimmtes Modell oder einen bestimmten Hersteller. Es wird auch vom Support keine Empfehlung geben.

Die Begrenzungen funktionieren nicht

Wurde das Gerät einem Kind zugeordnet? Wird im Benachrichtigungsbereich die genutzte App von TimeLimit angezeigt? Zeigt TimeLimit an, dass eine Berechtigung fehlt? Einige Smartphones haben Energiesparfunktionen, die im Hintergrund laufende Apps wie TimeLimit beenden oder den Autostart verhindern. Zu den Energiesparfunktionen finden Sie Informationen auf der (englischen) Seite https://dontkillmyapp.com/. Wenn Sie dort die Optimierungen für TimeLimit deaktivert haben, sollten Sie diese Einstellungs-Apps nicht freigeben.

Welche Apps sollte ich (nicht) freigeben?

Nach der Installation werden einige Apps automatisch zu den erlaubten Apps hinzugefügt. Je nach Smartphone müssen für die Telefonie oder andere Funktionen noch weitere Apps freigegeben werden. Der einfachste Weg, um das herauszufinden, ist es diese Funktionen zu benutzen und auf dem Sperrbildschirm von TimeLimit diese App zu den erlaubten Apps hinzuzufügen.

Vorinstallierte Task-Manager, System-Booster u.ä. sollten Sie nicht freigeben, da diese es z.T. ermöglichen, TimeLimit zu beenden. Im Nachhinein installierte Apps haben weniger Berechtigungen als vorinstallierte Apps und sind daher unproblematisch.

Das Freigeben der Systemeinstellungen ist in den meisten Fällen unproblematisch.

TimeLimit stürzt ab

Senden Sie einen Fehlerbericht, falls Ihnen diese Option angeboten wird und wenden Sie sich bitte an den Support mit möglichst genauen Angaben, wann dieser Fehler auftritt.

TimeLimit zeigt "Leerlauf" an

Das liegt oft an älteren Smartphones, die fälschlicherweise melden, dass die Berechtigung zum Nutzungsdatenzugriff erteilt wurde.

Öffnen Sie den Geräte-Eintrag in TimeLimit, tippen Sie auf "Berechtigung zum Nutzungsdatenzugriff" und aktivieren Sie in der Liste, die dann erscheint, TimeLimit.

Wie kann ich die Vollversion erwerben?

Zur Bezahlung werden In-App-Käufe verwendet. Es können alle dafür geeigneten Bezahlmethoden verwendet werden. Wenn Sie es besonders sicher haben möchten, können Sie Google-Play-Geschenkkarten verwenden. Diese sind in vielen Geschäften erhältlich.

Wie kann ich verhindern, dass mein Kind TimeLimit umgeht?

Zum Feststellen des Umgehens kann die Geräte-Administrator-Berechtigung aktiviert werden. Zum Umgehen von TimeLimit muss diese deaktiviert werden und das wird von TimeLimit protokolliert.

Eine andere Technik ist das Erstellen eines neuen Systembenutzers oder des Verwenden des Gast-Benutzers. Sie können das verhindern, indem Sie den Gast-Benutzer löschen, einen neuen Benutzer für das Kind erstellen und ein Password für den Hauptbenutzer erstellen.

Es ist besser, wenn Ihr Kind mit TimeLimit und den gewählten Begrenzungen einverstanden ist. Falls dies nicht gegeben ist, wenden Sie sich an den Support.

Wie kann ich TimeLimit deinstallieren?

Öffnen Sie TimeLimit und wählen Sie den Tab "Deinstallieren". Bestätigen Sie, dass sie TimeLimit entfernen möchten. Dann wird TimeLimit deaktiviert und Sie können es deinstallieren.

Meine Einstellungsänderungen werden nicht gespeichert

Um Einstellungsänderungen im vernetzten Modus durchzuführen, muss auf dem entsprechenden Geräte mindestens die App-Version 0.4.0 installiert sein. Bei älteren Versionen sind Einstellungsänderungen möglich, aber werden vom Server nicht angenommen, wodurch die Einstellungsänderungen wieder rückgängig gemacht werden. Das Empfangen von Einstellungsänderungen und das Senden von Nutzungsdauern ist mit der alten App-Version weiterhin möglich.

Wie kann ich die Geräte-Besitzer-Berechtigung erteilen?

Die Geräte-Besitzer-Berechtigung erschwert eine Deinstallation. Falls Sie den lokalen Modus verwenden, notieren Sie sich das Passwort so, dass Sie es nach einigen Monaten Nichtbenutzung wiederfinden können. Im vernetzten Modus gibt es eine Passwort-Vergessen-Funktion. Stellen Sie dann sicher, dass Sie langfristig einen Zugang zu der E-Mail-Adresse haben, die Sie dort angeben.

Hinweis: Dies ist nur in der direkten Version möglich.

Vorbereitung am Handy

Sie müssen alle Konten (Accounts) in den Systemeinstellungen entfernen. (Diese können nach der Einrichtung wieder hinzugefügt werden.) Falls Sie Apps installiert haben, die Dummy-Accounts (nicht entfenbare Accounts) im System hinterlegen, müssen diese vorübergehend deinstalliert werden.

ADB am Handy aktivieren
An einem Computer
Abschluss

Prüfen Sie, ob TimeLimit im Geräte-Eintrag anzeigt, dass die Geräte-Besitzer-Berechtigung erteilt wurde. Möglicherweise müssen Sie TimeLimit einmal schließen und wieder öffnen, bevor die Berechtigung erkannt wird.

Kann ich einen Rabatt bekommen (weil XYZ)?

Nein.

Um die Planbarkeit zu erhöhen gibt es keine Mehrjahreslizenz oder Lebenslang-Lizenz. Eine lebenslange Lizenz wäre für Sie sinnlos, weil es sowohl Android als auch TimeLimit nicht unendlich lange geben wird (und bei einer lebenslagen Lizenz eine geringere Motivation für einen Support oder eine Weiterentwicklung besteht).

Wenn es Ihnen zu teuer ist, dann verwenden Sie den lokalen Modus (oder einen eigenen Server, falls vorhanden).

Es gibt kein Affilate-Programm, Empfehlungs-Bonus o.ä..

Gibt es bekannte Fehler/ Probleme oder Einschränkungen?

Ja:

Es ist nicht auszuschließen, dass ein existierendes Problem hier nicht genannt wurde. Falls Sie eine Ergänzung haben, wenden Sie sich an den Support.

Es ist naheliegend, dass diese Informationen hier auch von Kindern genutzt werden können. Da Kinder so etwas aber eher feststellen als die Eltern und Transparenz wichtig ist, werden diese hier genannt.

Benötigt TimeLimit die Google-Play-Dienste/ den Play Store/ die Google-Apps?

Nein.

Die im Play Store verfügbare Version verwendet die Anmeldung mittels Google-Konto und In-App-Käufe. Die Versionen aus anderen Bezugsquellen tun dies nicht. Google/ Firebase Cloud Messaging wird nicht verwendet.

Momentan kann die Vollversion nur in der App-Version aus dem Play Store erworben werden.

Ich brauche Hilfe

Wenn Ihnen die Informationen von dieser Seite nicht geholfen haben, dann senden Sie eine E-Mail an support@timelimit.io.

Links

Dokumentation
Nutzungsbedingungen
Datenschutz
Impressm
English version of this site